Eucharistisches Ereignis

MITTEILUNG zum Eucharistischen Ereignis in der Pfarrei St. Jacek in Liegnitz

Schwestern und Brüder in Christus!

Als Bischof von Liegnitz gebe ich Ihnen hiermit die Information über das Ereignis, das in der Pfarrei St. Jacek in Liegnitz und das die Züge eines eucharistischen Wunders hat. Nach einiger Zeit zeigte sich eine rote Verfärbung an der Hostie, die bei der Austeilung der Heiligen Kommunion am 25.12.2013 auf den Boden fiel und die hochgehoben und in ein Gefäß mit Wasser gestellt wurde. Der damalige Bischof von Liegnitz, Bischof Stefan Cichy, ernannte eine Kommission, deren Aufgabe es war, das Phänomen zu beobachten. Im Februar 2014 wurde ein Fragment der rot gefärbten Substanz abgetrennt und auf dem Corporal deponiert. Um die Natur dieser Angelegenheit zu klären, beauftragte die Kommission verschiedene zuständige Stellen mit der Entnahme von Proben und der Durchführung entsprechender Tests.

Schließlich lesen wir in der Entscheidung der Abteilung für Rechtsmedizin: „Das histopathologische Bild zeigte Gewebefragmente, die fragmentierte Teile eines quergestreiften Muskels enthielten. (…) Das ganze Bild (…) ist dem Herzmuskel am ähnlichsten“ (…) mit Veränderungen, die „oft mit Qualen einhergehen“. Genetische Untersuchungen weisen auf den menschlichen Ursprung des Gewebes hin.

Im Januar dieses Jahres habe ich die ganze Angelegenheit der Kongregation für die Glaubenslehre vorgelegt. Heute beauftrage ich gemäß den Empfehlungen des Heiligen Stuhls den Pfarrer Andrzej Ziombra, einen geeigneten Ort für die Ausstellung der Reliquien vorzubereiten, damit die Gläubigen sie anbeten können. Ich bitte auch darum, die ankommenden Menschen mit relevanten Informationen zu versorgen und eine systematische Katechese durchzuführen, die dazu beitragen würde, das Bewusstsein der Gläubigen im Bereich des eucharistischen Gottesdienstes richtig zu formen. Außerdem empfehle ich, dass ein Buch erstellt wird, in dem alle erhaltenen Gnaden und andere übernatürliche Ereignisse aufgezeichnet werden.

Ich hoffe, dass all dies dazu dient, die Anbetung der Eucharistie zu vertiefen und im Leben der Menschen, die sich dieser Reliquie nähern, Früchte trägt. Wir lesen dieses seltsame Zeichen als einen besonderen Ausdruck der Güte und Liebe Gottes, der sich so sehr zu den Menschen herablässt.

Ich vertraue mich Ihren Gebeten an und segne Sie

Zbigniew Kiernikowski
BISCHOF VON LIEGNITZ

Weiterlesen

Informationen für pilger

Liebe Mitchristen der deutschen Sprache,

Ich lade Sie herzlich zu unserem Heiligtum des Eucharistischen Wunders nach Liegnitz ein, um dort die Reliquien des Leibes des Herren anzubeten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit der Teilnahme an der hl. Messe, die Beichtmöglichkeit und das Seelsorgegespräch auf Deutsch an. Es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Exerzitien oder Besinnungstagen in deutscher Sprache mit eigenem oder unserem Programm. Wir bitten aus organisatorischen Gründen um rechtzeitige Absprache. Da das Pilgerhaus sich noch in seiner Entstehungsphase befindet, werden die Exerzitien in den Räumen des Priesterseminars oder des benachbarten Hotels stattfinden. Ich freue mich sehr auf Ihr Kommen.

Ihr Wallfahrtsdirektor
Pfr.Dr. Andrzej Ziombra

Römisch-katholische Pfarrei

hl. Jacek

ul. Nadbrzeżna 3, 59-220 Legnica

Öffnungszeiten des Sanktuariums

Montag bis Freitag 6:30 bis 19:00
Samstags 8:15 bis 19:00
Sonntags 7:00 bis 19:00

Zu dieser Zeit laden wir Sie ein, die Reliquien des Leibes des Herrn anzubeten.

Kontakt

pilger@eucharistischeswunder-liegnitz.de

+49 179 7133905

Gebetsanliegen

Wir beten für die ganze Welt, für alle Menschen. Wir nehmen ihre Leiden, Sorgen, Freuden und Hoffnungen in unsere Herzen auf. Aber wir beten in besonderer Weise für diejenigen, die uns ihre Anliegen anvertrauen. Wenn Sie für ein Anliegen dringend Gebet benötigen, können Sie es uns zusenden:
Dziękuję! Twoja Intencja została otrzymana!
Błąd! Coś poszło nie tak podczas przesyłania formularza.

Spenden

Für Spenden danken wir Ihnen von Herzen. Sie ermöglichen es uns, das Heiligtum würdig zu halten und die gute Nachricht der Auferstehung zu verbreiten.

Bankkonto

IBAN: PL 30 1500 1504 1215 0005 0523 0000
BIC: KRDBPLPW